Verein

Flyer Bergische Lehnsritter e.V. 2017

Die über 70 Mitglieder der Bergischen Lehnsritter e.V. haben sich dem mittelalterlichen Brauchtum, im Besonderen den mittelalterlichen Turnieren verschrieben.

Der Verein ist in Düsseldorf beheimatet und hat dort alte Brückentürme als Vereinsheim bezogen. Er besteht nun seit 1991 und die Mitglieder kommen aus ganz NRW und den Niederlanden.

Unsere Turniererfahrung zeigen wir bei Stadtfesten (Stadtjubiläen) und Burgfesten.

Die Zeit, die von uns nachgestellt wird ist die Zeit um die Schlacht bei Worringen am 05.Juni 1288, als die Kölner Bürger mit Hilfe der bergischen Bauern und Rittern unter Führung von Johann I Herzog von Brabant, Adolf VIII Graf von Berg und Eberhard II Graf von der Mark gegen den Kölner Erzbischof Siegfried von Westerburg siegreich zu Felde zogen.

Die Bergischen Lehnsritter haben sich in jahrelanger Kleinarbeit einen kompletten Turnierplatz gebaut, den sie bei Engagements aufbauen, um in historischer Kulisse ihre Turniere vorzuführen.

Zu unserem Programm zählen Ritterkämpfe und -disziplinen zu Pferde und zu Fuß, Bogen- und Armbrustschiessen, sowie Handarbeiten und Alltagsleben des ausgehenden 13. Jahrhunderts, wie es auf den folgenden Seiten näher beschrieben wird.

Als eingetragener Verein (e.V.) verfolgen die Bergischen Lehnsritter keine eigenwirtschaftlichen Zwecke sondern die Förderung des heimatlichen Brauchtums und der Heimatkunde unter Berücksichtigung der Jugendpflege.

Das bedeutet u.a., dass alle dem Verein zufließenden Mittel für die Instandhaltung der Ausstattung, Ausrüstung und des denkmalgeschützten Vereinsheims verwendet werden.
Zudem haben wir zahlreiche Kooperationen und Verbindungen zu ritterlichen Gruppierungen aus den Niederlanden, Frankreich und Belgien aufgebaut.

Vereinsheim

Unser Vereinsheim